Allgemeines, Süße Verführungen
Kommentare 1

Apfelstrudel mit Mürbteig

Apfelstrudel mit Mürbteil a la Südtirol

Als ich mit meinen Burschen in Südtirol zum Biken und Klettern war, bekamen wir auf der Michlreis Hütte ein traumhaftes Essen. Unter anderem einen genialen Apfelstrudel mit Mürbteig und nicht mit ausgezogenem Teig. Mein Sohn fragte dann gleich wie der gemacht wird und daheim haben wir unseren ersten Apfelstrudel mit Mürbteig selbst gemacht.

Apfelstrudel mit Mürbtieg
Zutaten
Mürbteig
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Weizenmehl
  • eine Prise Salz
  • Zitronenschale einer Zitrone
Füllle
  • 3-4 Äpfel (je nach Größe)
  • Semmelbrösel
  • Rosinen
  • Pinienkerne (oder Sonnenblumenkerne als günstigen Ersatz)
  • Zimt
  • Zucker
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Mürbteig verkneten und im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Äpfel schälen und klein schneiden. Mit den anderen Zutaten mischen und abschmecken. Dabei die Menge der Zutaten nach eigenen Geschmack verwenden – nur mit den Semmelbröseln aufpassen. Mit zuviel wird es vom Geschmack her teigig.

  3. Backrohr auf 200°C vorheizen.

  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nochmal durchkneten. Mürbteig zu einem rund 3mm dicken Rechteck ausrollen. Die Fülle in der Mitte verteilen und den Strudel zusammenklappen und mit Milch einstreichen.

  5. Den Strudel im Backrohr in rund 40 Minuten goldbraun backen.

Wer gerade im Ahrntal ist, der sollte unbedingt zum Restaurant Mittelstation auf der Michlreis raufschauen. Traumhaftes Essen, eine super Landschaft und bergab noch super Bikewege erwarten einen!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.