Süße Verführungen
Schreibe einen Kommentar

Motella – unser Nussaufstrich

Auf der Suche nach einem palmölfreien leckeren Nussaufstrich für’s Frühstück sind wir zwar fündig geworden aber die Burschen wollten auch selber was herstellen und so machten wir uns ans Probieren ….

Nussaufstrich für's Frühstücksbrot
Nussaufstrich Zweierlei für’s Frühstücksbrot – SchokoHaselnuss und Haselnuss Pur

Das Grundrezept ist wirklich megaeinfach – nur ein guter Food-Processor (neudeutsch für Küchenmaschine 😉 ) ist notwendig um die Nüsse fein zu kriegen.

Sonst werdet einfach kreativ:

  • ändert die Nüsse (Haselnuss, Mandeln Cashew, …)
  • mischt Nüsse (z.B. Haselnuss-Mandel)
  • gebt noch Gewürze dazu (Zimt, Bourbon-Vanille, …)
  • mit oder ohne Kakao

Aber jetzt wirklich zum Grundrezept:

Nussaufstrich
Zutaten
  • 400 g Haselnüsse
  • 3-4 EL Kokosfett
  • Süßmittel nach Wahl (Agavendicksaft, Honig, Zucker, Vanillezucker, …)
  • Kakao
Anleitungen
  1. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sich ein leckerer Duft verbreitet. Achtung, daß sie nicht anbrennen!

  2. Die Haselnüsse kurz abkühlen lassen und dann in der Küchenmaschine mahlen. Je länger ihr das macht, umso feiner/cremiger wird der Aufstrich. Kann schon mal 15 Minuten dauern aber immer wieder ausschalten, umrühren und weiter mahlen.

  3. Schließlich Kokosfett und ein bisserl Süßmittel hinzugeben und probieren.

  4. Je nach Geschmack nachsüßen, mit Kakao zur Haselnuss-Schoko-Creme (braucht ein bisschen mehr Süßmittel) ändern oder die Hälfte abschöpfen für einen puren Nussaustrich und die 2. Hälfte mit Kakao…

Und wer noch neugierig ist, warum es bei uns Motella heißt: unser Familienname ist Moser und jeder kennt ja den berühmten Haselnussaufstrich mit XXtella (der mit Palmöl ist ….) – insofern: MoTella!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.