Allgemeines, Gebackenes, Süße Verführungen

Kokosgugelhupf in Drachenbootform

Da mein kleiner Großer seinen 4. Geburtstag feierte musste natürlich ein cooler Kuchen her. Die Vorgaben waren simpel: cool und mit Kokos! Das Ergebnis war einfach nur lecker – innerhalb kürzester Zeit war der Kuchen weg ….

Kokosgugelhupf, aloi.at

Unser Drachen-Kokos-Schiff

Kokosgugelhupf
Zutaten
  • 2 Eier
  • 160 g Zucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 210 ml Buttermilch
  • 100 g Kokosflocken
  • 1/2 Packerl Backpulver
  • 210 g Mehl
  • Schoko-Kuverture
  • Marzipan ev. mit Lebensmittelfarben
  • Smarties M&M oder ähnliches
  • Papier und ein Schaschlickstäbchen
Anleitungen
  1. Eier, Zucker und Vanillezucker schäumig rühren.
  2. Weiche Butter und Buttermilch unterrühren.
  3. Restliche Zutaten hinzufügen und gut mixen.
  4. Den Teig in eine gefette Form (Gugelhupf oder Kastenform) geben und bei 180°C Ober- und Unterhitze für 35-40min backen.
Fürs Drachenboot
  1. Schokokuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen. Die M&Ms auf die weiche Schokoladen kleben. Kuchen kalt stellen. Drachenkopf aus Marzipan formen und im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren den Drachenkopf mit einem Zahnstocher im Boot befestigen Für das Segel einfach ein Blatt Papier bemalen und auf einem Schaschlickstächen fixieren - kleiner Tipp: ein Stück Tixo fixiert das Segel perfekt.
Kokosgugelhupf, aloi.at

Auch ohne Schokoglasur und Drachendesign ist der Kokosgugelhupf superlecker