Allgemeines, Süße Verführungen
Schreibe einen Kommentar

Waldviertler Polsterzipf

Bis jetzt kannte ich Polsterzipf nur im Fett herausgebacken und so war ich auf die Waldviertler Polsterzipf sehr gespannt. Nino, Yanni und Oma waren sich beim Essen auch gleich einig: die sind lecker und darf ich ruhig öfter machen.

Waldviertler Polsterzipf

Waldviertler Polsterzipf

Das Rezept stammt übrigens nicht von Oma sondern aus dem neuen Kochbuch Aus Omas Kochbuch.

Waldviertler Polsterzipf

Write a review
Print

Zutaten

  1. 250 g Mehl
  2. 250 g Topfen
  3. 250 g Butter
  4. 1 Eidotter
  5. 1 Prise Salz
  6. Marmelade zum Füllen (z.B. Ribisel, Marille oder Himbeer)

Schritte

  1. Alle Zutaten zu einem festen Teig kneten und 30 min ruhen lassen.
  2. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Von der Längsseite her je ein Drittel einschlagen. Nochmal ausrollen und nochmal zusammenfalten. Wieder 30 min ruhen lassen und den Vorgang wiederholen.
  3. Den Teig ausrollen und in handbreite Quadrate schneiden. Einen Klecks Marmelade in die Mitte geben und zu einem Dreieck zusammenfalten. Die Enden gut festdrücken.
  4. Backrohr auf 160° C vorheizen. Die Polsterzipf mit einem verquirltem Ei einstreichen und in rund 15 min goldbraun backen.
  5. Mit Staubzucker bestreut servieren und genießen.
Aloi! Alles was lecker ist! https://www.aloi.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.