Allgemeines, Pikantes

Zwiebel-Guacamole-Sandwich

Als mir die Kindergärtnerin von meinem jüngerem Sohn von den Zwiebel-Guacamole Scheiben von Bolivien erzählte, war ich gleich interessiert. Da ich zur Zeit voll auf Streetfood abfahre, war der Gedanke zum Zwiebel-Guacamole-Sandwich nicht mehr weit.

Die vorbereiteten Zwiebelringe halten sich übrigens länger im Kühlschrank. Ich hab das letzte mal mehr Guacamole zubereitet, einen Teil dann am Abend zu einer kleinen Jause gegessen und die Zwiebelringe dann nur vorbereitet. Heute – 4 Tage später – sind die Scheiben dann paniert, gebraten und versandwicht worden.

Zwiebel-Guacamole-Sandwich

Zwiebel-Guacamole-Sandwich

Zwiebel-Guacamole-Ringe frisch aus dem Tiefkühler bzw. schon paniert

Zwiebel-Guacamole-Ringe frisch aus dem Tiefkühler bzw. schon paniert

Zwiebel-Guacamole-Sandwich
Zutaten
Guacamole
  • 2 reife Avocados
  • 1 Limette oder Zitrone
  • Salz
  • Cajun-Gewürzmischung oder ein bisserl geräuchertes Paprikapulver
  • ev. noch sonnengetrocknete oder frische Tomaten
Sonstiges
  • 2 rote Zwiebel
  • Eier Mehl und Semmelbrösel zum Panieren
  • neutrales Öl
  • ein frisches Baguette
  • 1-2 Tomate
  • Rucola
Anleitungen
  1. Fruchtfleisch der Avocados mit dem Zitronensaft und den Gewürzen pürieren. Tomaten in ganz kleine Stücke schneiden und unter die Guacamole mischen.
  2. Zwiebel in 3-5mm dicke Scheiben schneiden auf einem Teller verteilen. Die obere Seite der Zwiebelscheiben mit der Guacamole einschmieren und in den Tiefkühler geben. Mindestens 1h dort lassen damit die Scheiben fest werden.
  3. Die Zwiebelscheiben in Mehl, Ei und abschließend in Semmelbröseln wenden bis sie eine schöne Panier haben. Öl in der Pfanne heiß werden lassen und die Scheiben goldbraun herausbraten.
  4. In der Zwischenzeit das Baguette leicht antoasten und dann mit Tomatenscheiben, Rucola und den Zwiebel-Guacamole Scheiben füllen.