Allgemeines, Pikantes
Schreibe einen Kommentar

Cunape – Natur oder gefüllt

Heute war bei uns südamerikanische Küche angesagt. Wir machten verschiedene Cunape und Arepas. Aber mal zu den Cunape – die leckeren Käsebällchen Boliviens.

Die Cunape vor dem Backen - mit Zwiebeln, mit Frischkäse-Schnittlauch und Pur

Die Cunape vor dem Backen – mit Zwiebeln, mit Frischkäse-Schnittlauch und Pur

Wer noch Interesse an den Arepas hat, der sollte einfach zum Arepas-Rezept schauen.

Cunape

Write a review
Print

Zutaten

  1. 200g Tapiokamehl (gibt es im Asiashop)
  2. 400g Weisskäse
  3. 1 Ei
  4. ev. roter Zwiebel
  5. ev. Frischkäse und frischer Schnittlauch

Schritte

  1. Den Käse zerbröseln und mit dem Ei vermischen. Mehl hinzufügen und alles durchkneten. Dadurch entsteht ein bröselliger Teig wie auf dem Foto zu sehen ist.
  2. Backrohr auf 200°C vorheizen.
  3. Wer die Cunape pur mag, kann einfach kleine Kugeln aus dem Teig formen.
  4. Für die Frischkäse-Variante den Frischkäse mit dem Schnittlauch mischen und je ein kleine Portion in ein Cunape geben.
  5. Für die Zwiebelvariante den Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne anbraten. Beim Formen der Knödel jeweils eine Portion Zwiebel einkneten.
  6. Alle Cunape auf ein Backblech geben und warten bis das Backrohr wirklich 200°C hat. Dann in rund 30 min goldbraun backen. Wenn das Backrohr zu kalt ist, zerfließen die Cunape und man erhält Käsetaler....
  7. Dazu einfach einen leckeren Salat servieren.
Aloi! Alles was lecker ist! https://www.aloi.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.