Allgemeines, Pikantes

Schwammerlsauce mit Grießknödel

Bei Knödeln werde ich immer schwach und so kam mir das Rezept für Grießknödel gerade recht. Außerdem hab ich diese Knödelvariante noch nie ausprobiert. Gemeinsam mit einer Schwammerlsauce ergab das ein richtig leckeres Essen mit Freunden.

Grießknödel mit Schwammerlsauce und frischem Schnittlauch

Grießknödel mit Schwammerlsauce und frischem Schnittlauch

Schwammerlsauce mit Knödel
Zutaten
Grießknödel
  • 1/2 l Bio-Milch
  • 120 g Butter
  • 200 g Gries
  • Salz
  • Muskatnuss
  • 4 Eier
  • 150 g Brösel
Schwammerlsauce
  • 1/2 EL Butter
  • 3 Jungzwiebel
  • 400 g Champignons oder Eierschwammerl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Maisstärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Schnittlauch
Anleitungen
  1. Grießknödel: Milch und Butter aufkochen, Gries einrühren und 5 min köcheln lassen. Würzen und kalt stellen. Eier verrühren und mit dem Gries vermischen. Brösel hinzufügen und nochmal abschmecken. 10 min ruhen lassen und dann mit feuchten Händen kleine Knödel formen. Diese in leicht gesalzenem Wasser in 10 min gar kochen.
  2. Schwammerlsauce: Zwiebel kleinschneiden. Champignon in dünne Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen. und Zwiebel kurz anbraten. Champignon hinzufügen und für 2-3 min anbraten. Mit der Gemüsebrühe löschen und durchziehen lassen. Die Sahne hinzufügen und aufkochen. Maisstärke mit Wasser verrühren und unter Rühren in die Sauce hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Schwammerlsauce auf Teller geben und die Knödel daraufsetzen. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Die Idee zu den Knödeln stammt aus dem neuen Kochbuch von Johanna Maier.