Gebackenes, Süße Verführungen
Schreibe einen Kommentar

Nuss-Striezel

Zu Ostern gab es bei uns heuer mal keinen „klassischen“ Osterzopf sondern den super leckeren, voll saftigen Nuss-Striezel.

Der fertige Nuss-Striezel direkt aus dem Rohr

Der fertige Nuss-Striezel direkt aus dem Rohr

Beim Nachkochen kam bei uns die Frage nach der Creme double auf, aber nach einer kurzen Netzrecherche hat sich die Variante mit Creme fraiche und Milch gefunden. Eine andere Variante wäre noch mit Mascarpone und Milch.

Auf alle Fälle kann ich den Striezel nur empfehlen und ich weiss jetzt schon, daß er bei uns öfters gebacken wird.

Nuss-Striezel


Zutaten
  • 1 Packerl Trockengerm (= Trockenhefe)
  • 55 g Zucker
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 500 g Mehl
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Packerl Vanillezucker
Für die Fülle
  • 150 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 90 g Zucker
  • 200 ml Creme double (oder 150g Creme Fraiche mit 50 ml Milch verrührt)
  • ev. 3 EL Rum
Anleitungen
  1. Germ, Zucker, Mehl und Vanillezucker vermischen. Milch, Butter und Eier hinzufügen und alles zu einem Teig kneten. Den Teig rund eine Stunde gehen lassen.

  2. Für die Fülle alle Zutaten vermischen.
  3. Den Teig zu einem dünnen Vierreck ausrollen und die Fülle darauf verteilen - einrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  4. Den Striezel der Länge nach durchschneiden und die Hälften zusammendrehen. Mit Milch einstreichen und im vorgeheiztem Backrohr bei 175° C rund 40 Minuten backen.

 

Das ursprüngliche Rezept habe ich übrigens aus dem kleinen Kochbüchlein „Strudel und Striezel„.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.