Allgemeines, Kochbücher
Schreibe einen Kommentar

Super (Good) Food – Glücksrezepte für mehr Power

Nachdem man überall von Superfood und Clean Eating hört, war ich am Super (Good) Food Buch sehr interessiert und machte mich gleich ans Durchschauen und Nachkochen.

Das Titelbild vom Super (Good) Food

Das Titelbild vom Super (Good) Food

Das großformatige Buch kommt mit schönen Fotos und modernem Layout total schön rüber. Am Anfang gibts es eine Einführung  in die Super(Good)Food Philosophie, Denkanstöße zur Qualität des Essens und was raus und rein aus dem Vorratsschrank soll.

Dann folgt der große Rezeptteil der sich in die Bereiche Frühstück, Lunch und Dinner gliedert. Danach folgen noch Super-Stullen (belegte Brote), Snachs & Basics, Desserts und schlußendlich Drinks.

Als Kokosliebhaber haben meine Burschen und ich gleich mal die Kokos-Topfen-Bällchen probiert und sehr genossen. Andere Rezepte wie die Sommerrollen oder die gefüllten Avocados mit Tomatensalat klingen echt lecker. Insgesamt hab ich aber beim Durchblättern gemerkt, das ich (noch) nicht der volle SuperFood-Fan bin – mal schauen ob es sich noch ändert.

Insgesamt ist das Buch sehr schön und bietet viele Super(Good)Food Rezepte. Mich hat es aber nicht so ganz in den Bann gezogen.

Marcus Schall
Super Good Food
Glücksrezepte für mehr Power
ISBN: 978-3-517-09513-4
Erschienen: 12.09.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.