Allgemeines, Pikantes

Austernpilz Tacos

Ich bin ein großer Fans von Tacos, Burritos und Co. und sobald Pilze und Schwammerl im Spiel sind, bin ich sowieso interessiert. So waren die Austernpilz Tacos sofort auf meiner „Muß ich probieren Liste“.

Die Austernpilz Tacos entweder so füllen ... (also einfach zusammenklappen)

Die Austernpilz Tacos entweder so füllen … (also einfach zusammenklappen)

AusternPilz_Tacos2

… oder zusammenwickeln als Wrap

Und noch ein Tipp: die Chili-Limetten-Erdnüsse sind ein super Snack für Zwischendurch oder auch als Zutat für eine Quesadilia.

Austernpilz Tacos mit Chili-Limetten-Erdnüssen
Zutaten
  • 12 Soft Tacos und noch ...
...für die Chili-Limetten-Erdnüsse
  • 2 Limetten
  • 1-2 TL Chilipulver
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Salz
  • 250 g ungesalzene Erdnüsse
...für die Austernpilz-Fülle
  • 500 g Austernpilz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
...für die Pico de Gallo
  • 10-12 Cocktailtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Bund Koriander oder Petersilie wenn einem Koriander nicht schmeckt
  • Salz
Anleitungen
  1. Backrohr auf 120°C vorheizen.
  2. Von einer Limette die Schale reiben und mit dem Saft beider Limetten, dem Chilipulver, Agavendicksaft und dem Salz verrühren. Erdnüsse mit der Sauce vermischen. Backblech mit Backpapier belegen und die Erdnüsse darauf verteilen. 15 min im Backrohr backen, einmal umrühren und nochmal 15 min backen.
  3. Für die Pico de Gallo die Cocktailtomaten vierteln, Zwiebel fein schneiden und Koriander grob hacken. Alles vermsichen und salzen.
  4. Austernpilze in Streifen schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und die Austernpilze für rund 5 min scharf anbraten. Mit Paprikapulver, Salz und Oregano würzen und bei niedriger Hitze noch 2-3 min anbraten.
  5. Soft Tacos im Backrohr oder in der Pfanne ohne Fett erwärmen. Die Tacos mit Austernpilzen füllen, die Pico de Gallo sowie die Erdnüsse draufgeben und sofort servieren.

Wer noch mehr Burger, Wraps und Co probieren will, der sollte sich das Buch Vegan Streetfood anschauen. Aus dem Buch stammt auch das Rezept.