Allgemeines, Gebackenes
Schreibe einen Kommentar

Avocado Naan

Ich wollte schon lange mal Naan selber probieren und als ich das Rezept mit den Avocado Naan entdeckte war ich gleich gespannt. Und sie waren superlecker – einfach ein schnelles Curry dazu und ein super Essen ist fertig.

Beim Ausrollen der Naan

Beim Ausrollen der Naan

Die Avocado Naan mit einem Kartoffelcurry

Die Avocado Naan mit einem Kartoffelcurry

Die selbstgemachten Naan schmecken genial zu einem Curry oder einem Linsendaal.

Avocado Naan

Write a review
Print

Zutaten

  1. 120 ml Wasser
  2. 2 TL Zucker
  3. 1 EL Trockengerm
  4. 560 g Mehl
  5. 1,5 TL Salz
  6. 1 TL Backpulver
  7. 1/4 TL Natron
  8. 60 ml Kokosöl
  9. 200 g reife Avocado, fein zerdrückt

Schritte

  1. Zucker im warmen Wasser auflösen. Trockengerm darauf streuen und 10 Minuten ruhen lassen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver und Natron mischen.
  3. Die Germmischung , das Avocadopüree und 3 EL Öl zur Mehlmischung hinzugeben. in 2-3 Minuten zu einem glatten, weichen Teig kneten.
  4. Den Teig mit Öl einstreichen und 1,5 Stunden gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.
  5. Nach der Ruhezeit kurz kräftig durchkneten und in 8 Stücke teilen. Kugel formen und nochmal 20 Minuten gehen lassen.
  6. Die Teigkugeln vorsichtig zu ca 20cm großen Fladen formen.
  7. Das Backrohr mit dem Pizzastein (falls vorhanden) für rund 30 Minuten auf 220° C vorheizen..
  8. Die Naan in 2-3 Minuten backen bis sie eine goldbraune Oberfläche haben.
Aloi! Alles was lecker ist! https://www.aloi.at/

Das Rezept stammt übrigens aus dem Kochbuch Vegane indische Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.