Allgemeines, Suppen

Spinatcremesuppe mit Pistazien

Ich bin nicht so der Suppenmensch aber die Rohkostsuppen in meinem neuesten Buch Rohessenz haben mich doch fasziniert. Probiert hab ich dann schließlich die Spinatcremesuppe mit Pistazien und ich war echt positivst überrascht.

Spinatcremesuppe mit Pistanzien

Spinatcremesuppe mit Pistazien

Noch ein wichtiger Hinweis: ohne dem Koriander fehlt der Suppe wirklich was – also wer Koriander nicht mag, der sollte die Suppe lieber nicht machen 😉

Spinatcremesuppe mit Pistazien
Zutaten
  • 500 ml Wasser
  • 100 g frischer Spinat
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Limette
  • frischer Koriander nach gewünschter Intensität
  • 40 g Pistazien
  • 1 TL Meersalz
Anleitungen
  1. 250 ml Wasser mit sämtlichen weiteren Zutaten im Standmixer zu einer dickflüssigen Masse verarbeiten.
  2. Das restliche Wasser hinzufügen und zu einer cremigen Suppe verrühren.
Rezept-Anmerkungen

Wer die Suppe warm will, der verwendet einfach warmes Wasser. Dabei sollte man laut dem Buch Rohessenz das Wasser aufkochen und dann auf max. 41 °C abkühlen lassen. Sonst werden durch das heiße Wasser die Enzyme der Zutaten zerstört.

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.